9. Internationale Konferenz für Militärsteuerverweigerung und Friedenssteuerinitiativen

Protokoll der 5. Hauptversammlung

D-15859 Storkow-Hirschluch, Deutschland, 7. September 2002-10-02

Anwesend: mehr als die erforderliche Mitgliederzahl von 1/3 und viele andere

  1. Protokoll der 4. Generalversammlung (Washington, 8.-9.7.2000)

    wird angenommen

  2. Bericht des Vorstands über die Jahre 2000-2002

    Der schriftliche Bericht, der vom Vorstand vorgelegt wurde, wurde durch mündliche Erklärungen von den Representant/Innen Rosa Packard und Marian Franz (UN New York) und Derek Brett (UN Genf ) ergänzt. Der aktualisierte Bericht liegt bei. Die Versammlung nimmt den Bericht an.

  3. Finanzen:

    Die Abrechnungen für die Jahre 2000 und 2001 (in der Anlage) werden von der Versammlung genehmigt.

  4. Wahlen

    Die Amtszeit aller Vorstandsmitglieder geht zuende. Marian Franz dankt Christa Voigt für die Arbeit in den letzten beiden Wahlperioden ( 8 Jahre) und überreicht ihr ein Buch mit dem Titel „Risking for Change“ (Verändereung wagen) Geschichten von ganz gewöhnlichen Menschen. Günther Lott (NWFS) dankt ihr mit einer „Friedenskerze“ (Erg.:und einem Buch) dafür, dass sie die deutsche Friedenssteuer-Bewegung vertreten hat. Der Vorstand dankt auch Gerald Drewett und Jackie Hoskins für ihre Arbeit. Die Mitglieder Erik Hummels (Niederlande), Marian Franz (USA), Dirk Panhuis (Belgien), Pedro Otaduy (Spanien), Cosimo Tomaselli (Italien), deren Amtszeit zuende war, werden wiedergewählt. Neue KandidatInnen Bart Horeman (Niederlande) und Hannelore Morgenstern (Deutschland) werden neu gewählt. Es gibt viele Stimmen dafür, keine dagegen und drei Enthaltungen. Die Versammlung gestattet dem Vorstand die spätere Ergänzungswahl eines möglichen Kandidaten, wenn Conscience-The Peace Tax Campaign (UK) einen Vorschlag gemacht hat.(Erg. Ch. Voigt: das ist inzwischen geschehen, Phil Rimmer wurde benannt).

    Die Versammlung wünscht, dass bei den kommenden Generalversammlungen die Wahlpraxis („ auf einen Konsens zuarbeiten“) vor den Wahlen besser erklärt wird.

  5. Diskussion über weitere Internationale Aktionen
    1. CPTI sollte die Idee einer UN-Steuer diskutieren. (Die Christliche Friedenskonferenz schlägt vor, dass die Idee an die Hauptversammlung der UN weitergeleitet wird, an Kirchen, nationale Friedenssteuer-Bewegungen,...)
    2. Der Konvent für Reform/Erweiterung der Europäischen Union (Vorsitzender Giscar d'Estaing) könnte ein Ansprechpartner für CPTI sein. Es könnte eine Friedenssteuer in der E.U. vorgeschlagen werden.
    3. Informationen über Gerichtsprozesse und andere Schwierigkeiten sollten CPTI von den Länderbewegungen zur Verfügung gestellt werden (ganz gleich, ob die klagende Partei der Staat oder die/derVerweigernde ist).
  6. Verschiedenes

    David Bassett empfiehlt die Lektüre von Büchern wie „Nonviolent Islam Soldiers“ und „A force more Powerful“.