9. Internationale Konferenz für Militärsteuerverweigerung und Friedenssteuerinitiativen

zurück zur Startseite | zurück zur Presseübersicht

Träger des Aachener Friedenspreises 1993

nwfs logo

Netzwerk Friedenssteuer

‘Arbeitskreis Militärsteuerverweigerung und Gewissensfrage’ Berlin

Pressemitteilung EILT

Dr. Klaus-Stephan Otto

– 'forumZiviler Friedensdienst', Bonn:

'Ziviler Friedensdienst konkret'

"Es gibt keinen Weg zum Frieden. Der Frieden ist der Weg." Mahatma Gandhi – Unter diesem Motto arbeitet das 'forumZiviler Friedensdienst' mit Sitz in Bonn, zu dessen Vorstandsmitgliedern Dr. Otto gehört. Seit 1997 werden Friedensfachkräfte für ihren Einsatz in Krisengebieten der Erde ausgebildet. Zum Einsatz kamen sie bisher u.a. in Bosnien, Kosovo, Israel/Palästina, Tschad, Nordirland. Dr. Klaus-Stephan Otto informiert über die aktuellen und akuten Aufgaben und Chancen des Zivilen Friedensdienstes.

Dr. Klaus-Martin Voigt – Sprecher (Netzwerk Friedenssteuer Deutschland), stellt den internationalen Status dar, ein Menschenrecht anzuerkennen: Das Recht, nicht am Krieg beteiligt zu sein. "Das Grundrecht auf aktive Gewissensfreiheit muß national und international verankert werden" charakterisiert er das Ziel der Netzwerkarbeit.

SAMSTAG, 22. JUNI 2002, 19.30 Uhr

Haus der Demokratie und Menschenrechte

Greifswalder Straße 4 (Berlin - Prenzlauer Berg)

· Rückfragen zur Veranstaltung und zur internationalen Konferenz:

· Friedrich Heilmann, Konferenz-Koordinator, Seestr. 21, 15537 Erkner,

· Tel: 03362 – 50 30 71, Fax: -27491, Mobil: 0163 – 50 30 710

HINWEIS: Internationale Konferenz

Vom 5. – 8. September 2002 findet in Berlin die '9. Internationale Konferenz für Militärsteuerverweigerung und Friedenssteuerinitiativen’ statt, die in diesem Jahr vom deutschen Netzwerk Friedenssteuer ausgerichtet wird. Es werden Teilnehmer aus 20 Ländern weltweit erwartet.

Unter dem Thema ‘Krieg, Geld und Gewissen' arbeiten die Vertreter der Ländernetzwerke weiter am Ziel der Implantierung von nationalen Gesetzen zur Kriegssteuerverweigerung. Dabei ist die europäische Verfassungsdiskussion ebenso im Blick wie die Arbeit bei der UN, bei der ‘Conscience and Peace Tax International’ als Nichtregierungsorganisation offiziell akkreditiert ist.

Zur Konferenz werden erwartet u.a. Paul Oestreicher (Coventry, UK), Wolfgang Ullmann (Bürgerrechtler und ehem. MdEP)

Das Netzwerk Friedenssteuer ist ein informeller Zusammenschluss von Menschen, die es nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren können, durch ihre Steuerzahlungen die Mittel für Rüstung und Militär und damit zum Töten von Menschen bereitzustellen. - Ziel ist, jeden Kriegsdienst verweigern zu können - den Kriegsdienst mit der Steuer ebenso wie den mit der Waffe. Das Geld zur Finanzierung moderner Waffen spielt im High-Tech-Zeitalter eine Schlüsselrolle.

zurück zur Startseite | zurück zur Presseübersicht