9. Internationale Konferenz für Militärsteuerverweigerung und Friedenssteuerinitiativen

Vorbereitungskurse des Zentrums für Internationale Friedenseinsätze (ZIF)

Stand: Juli 2002

Allgemeine Vorbemerkungen

Das Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) bereitet ziviles Personal auf einen Einsatz in einer internationalen Friedensmission der Vereinten Nationen (VN), der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), der Europäischen Union (EU) oder als Wahlbeobachter vor. Die Kurse des ZIF sind eine einsatzorientierte Vorbereitung, kein Zusatzstudium oder eine Berufsausbildung.

Mit dem Trainingsprogramm verfolgt das Zentrum das Ziel, Personal gut auf seine Arbeit in Friedenseinsätzen vorzubereiten und eine personelle Reserve aufzubauen, deren fachliche Expertise für Friedenseinsätze besonders häufig nachgefragt wird. Bewerber, die einen Vorbereitungskurs erfolgreich abgeschlossen haben, verbessern dementsprechend ihre Chancen im Auswahlverfahren bei internationalen Organisationen. Bitte beachten Sie aber, dass eine Kursteilnahme nicht zwangsläufig einen Einsatz bei der OSZE, den VN oder der EU nach sich zieht.

Kursinhalte

Inhalte der in englischer Sprache abgehaltenen Kurse sind unter anderem: Strukturen und Aufgaben internationaler Organisationen (VN, OSZE, EU etc.); historische und aktuelle Analyse von Konflikten; Strukturen, Führung und Funktionen internationaler Friedensmissionen; Landes- und Regionalkenntnisse; Arbeitsalltag innerhalb von Friedensmissionen; interkulturelle Kommunikation; Verhandlungsführung; Verhalten in Gefahrensituationen (z.B. Geiselnahme, Überfall, Minengefährdung); Gebrauch von Funksprechgeräten; Geländewagen-Fahrtraining; Techniken zur Stressbewältigung; Bedeutung von Gender Issues im Missionsalltag.

Zielgruppe

Adressaten der Kurse sind Personen, deren Profil die Kriterien für die Aufnahme in die Personalreserve des ZIF und damit für einen eventuellen Einsatz in einer internationalen Friedensmission erfüllt. Von besonderem Interesse sind daher Personen mit ausgewiesener Erfahrung in folgenden Bereichen:

Voraussetzungen

Für eine Kursteilnahme müssen folgende Mindestvoraussetzungen erfüllt sein:

Bestimmte weitere Qualifikationen erhöhen die Erfolgsaussichten:

Bewerbungsmodalitäten

Für Ihre Bewerbung legen Sie bitte die folgenden Unterlagen vor:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse:

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Kursprogramm. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl (Kursgröße 20 Personen) kann jedoch nicht jeder Bewerber zum Zuge kommen. Bewerbungsschluss ist jeweils sechs Wochen vor Kursbeginn. Später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung beim ZIF erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung. Die Benachrichtigung der erfolgreichen Bewerber erfolgt circa vier Wochen vor Beginn des jeweiligen Kurses. Bitte verzichten Sie bis dahin auf telefonische Anfragen. Die Mitarbeiter der Einheit Training werden auch die nicht angenommenen Bewerber nach der Auswahlentscheidung schriftlich benachrichtigen.

Kurskosten und -ort

Die Kurse finden in der Regel in Bonn oder Berlin, gelegentlich auch an dritten Orten statt. Für die Kursteilnahme werden keine Kursgebühren erhoben. Allerdings sind von den Teilnehmern in Abhängigkeit vom jeweiligen Tagungsort Unkostenpauschalen für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von bis zu maximal 300 Euro zu entrichten. Reisekosten werden nicht erstattet.

Sofern die Kurse in der Aus- und Fortbildungsstätte des Auswärtigen Amtes in Bonn stattfinden können, beträgt die Unkostenpauschale für die Unterbringung 120 Euro. Verpflegung ist in der Aus- und Fortbildungsstätte zu Kantinenpreisen erhältlich.

Ansprechpartner

Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung: